Musik mit System

Musik mit System

systemisch intervenieren, musikalisch improvisieren

Systemische Ideen sind in aller Munde. Sie klingen attraktiv, besitzen Leichtigkeit, eröffnen neue Perspektiven und wirken freundlich, weil sie wertschätzend und ressourcenorientiert sind. Daher sind viele von uns von diesen Gedanken fasziniert und angetan. Da wir aber in weiten Teilen defizitorientiert sozialisiert worden sind, kann es schwierig sein, diese Ideen zu verinnerlichen und als selbstverständliche Grundhaltung wirksam werden zu lassen. Um das zu erreichen ist es hilfreich, Zugangskanäle zu nutzen, die über Kognition hinausgehen und die Emotionen und das Körpererleben erreichen. Musik ist dazu gut geeignet. Mit ihr können wir spielerische und kreative Seiten in uns entdecken und Gesagtes, Ungesagtes, Gehörtes und Unerhörtes in Schwingung bringen und festigen.

In dem Workshop „Musik mit System“ werden systemische Grundannahmen und Interventionen theoretisch vermittelt und in musikalische Erlebnisformen, die aus der Musiktherapie entliehen sind, übersetzt. Das bietet die Möglichkeit, diese Methoden auf eine intensive und ungewohnte Art selber auszuprobieren. Darüber hinaus wird der oben beschriebene Prozess der Verinnerlichung gefördert. Zusätzlich werden Transfermöglichkeiten in den jeweiligen Berufsalltag erarbeitet.

Verschiedene musikalische Gruppenimprovisationen  werden genutzt, um Möglichkeiten des Handelns, des Ausdrucks und des Erlebens zu erweitern. Es können neue und vielleicht überraschende Seiten bei sich und anderen entdeckt werden. Es finden Perspektivwechsel und Erweiterungen von Sichtweisen statt.

Der eintägige Workshop richtet sich an Angehörige unterschiedlicher Berufsgruppen und Teams, die ihre Kompetenzen im Umgang mit sich und mit den Klienten erweitern wollen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Spaß an kreativen Methoden und Lust am Ausprobieren sind von Vorteil. Eigene Instrumente können sehr gerne mitgebracht werden.

Der Workshop wird geleitet von:

Ingrid ten Hoeve Diplom-Musiktherapeutin (DMtG) seit 25 Jahren tätig in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Schleiklinikum Schleswig

und
Florian Krampen

Anfragen und Nachfragen bitte an:
Florian Krampen
oder
Ingrid ten Hoeve 04351 – 88 06 13 ingridtenhoeve@web.de